MASCHINENGESTELLE.

Der richtige Rahmen für jeden Einsatzfall

Die Ergonomie der Maschine ist ein wichtiger Faktor bei der Elastomerverarbeitung. Die elastisch weiche Gestaltstruktur und die heiße Werkzeugumgebung bei der Entformung erfordern einen freien und ergonomisch günstigen Zugang zum Werkzeugbereich. Abhängig von den jeweiligen Anforderungen und Teileklassen sind unterschiedliche Schließsysteme und Pressengestelle dafür verfügbar.

  • Platzsparende Bauweise mit ergonomischer Bedienhöhe
  • Deutlich erhöhte Lichte Weite und großer Schließhub
  • Geringe, minimale Formhöhe
  • Schnelle Öffnungs- und Schließzeiten
  • Position des Spritzaggregats und Streifeneinzugs frei wählbar (rechts/links, hinten), somit optimale Anpassung an gegebene Platzverhältnisse
  • Wartungsfreundlicher Zugang zur Schließeinheit
  • Gute Zugänglichkeit von drei Seiten
  • Vertikale, maximal biegesteif ausgelegte C-Rahmen-Schließeinheit in zwei Bauformen: „t“ (top) von oben schließend, „b“ (bottom) von unten schließend
  • Bauform „t“ mit zwei parallelen Schließzylindern auf der oberen Maschinenplatte
  • Bauform „b“ mit einem zentralen, von unten schließenden Schließzylinder
  • Extrem hohe Biegesteifigkeit
  • Schlanker Aufbau des Pressengestells aus Platten oder Plattenrahmen-Elementen in geschweißter Ausführung
  • Große und flexible Aufspann- und Heizplattendimensionen
  • Optimale Eingriffstiefe zum Werkzeug
  • Verfügbar in von unten oder von oben schließender Ausführung
  • Beide Systeme auch in "Breitausführung" mit synchronisiertem Zwei- oder Mehrfach-Schließsystem verfübar
  • Speziell für Vakuumanwendungen
  • Stabile, biegesteife Plattenbauweise
  • Komplette Evakuierung des Werkzeugeinbauraums
  • Durch modulare Bauweise Einsatz sowohl als reine
    Vakuumpresse als auch Vakuum-Spritzgießmaschine
  • Zugang zum Werkzeugbereich auch von der Rückseite über eine Wartungstür